Manifestieren Erfolgsgeschichten… ein Blick hinter die Kulissen

Ich kann natürlich von den Manifestieren Erfolgsgeschichten meiner Kundinnen erzählen, doch sind diese immer damit verbunden, dass wir davor gemeinsam an dem Thema gearbeitet haben… so habe ich zum Beispiel einer Kundin geholfen einen Vertrag von 70.000.000 Euro zurückzubekommen. Ja, 70 Millionen Euro.

Der Vertragspartner hat sich zurückgezogen, sie hätte ihre Business-Räume kündigen müssen und reorganisieren… wir haben eine Session gemacht um die Wahrheit in der Erfahrung zu finden. Und diese geheilt. Sie hat den vertrag zurückbekommen. Nichts schlimmes ist passiert, im Gegenteil. Die Beziehung mit dem Vertragspartner war geheilt. Sie hat die 70.000.000 Euro bekommen. Alles gut.

Doch diese hochprivaten Manifestations-„Geheimnisse“ wird dir keiner in einem Testimonial in ein Video packen. Die grössten Manifestationen sind selten für die Öffentlichkeit bestimmt. Zu heikel sind sie: ein Baby manifestieren? dann muss ich ja zugeben es klappte davor nicht? Geld manifestieren? Dann musst du zugeben es war vorher nicht genug… verstehst du das Problem. Privatsphäre ist wichtig. Deshalb gebe ich dir hier Einblick in ein paar lustige Manifestationen von mir.

Manifestieren ist unsere Schöpfergabe. Lebe sie.

Kati Gehres
Manifestieren Erfolgsgeschichten

Manifestieren Erfolgsgeschichten: Es ist alles möglich, vom Mann bis zu Geld. Von Baby bis zu Hochzeit. Von Haus bis zu Hund. Alles.

Manifestieren Erfolgsgeschichten: „Mein Student Karl“

Eine lustige Manifestieren Erfolgsgeschichten ist schon eine Weile her. Es war der Tag bevor ich ein Seminar in Zürich gegeben habe. Und ich hatte eine ungerade Teilnehmerzahl. Das ist immer etwas ungeschickt. Denn es gibt immer auch Partnerarbeit… und dann sah ich ein Auto an mir vorbei fahren mit einem Werbeschriftzug „Karl… Schmuckmacher…“

Und ich dachte „Karl, was für ein schöner Name.“

Als ich später zu Hause war und in meine Emails schaute, war eine Anmeldung für das Seminar am nächsten Tag da. Karl. Nicht der Karl aus dem Auto. Ein anderer Mann, mit dem schönen Namen Karl. So manifestieren wir. In der Leichtigkeit.

Ich dachte nicht „ich muss eine gerade Anzahl an Teilnehmern haben. Ich muss etwas tun. Und auch nicht: Ich muss eine Mail senden. Oder: Ich muss das lösen. Huhuuu“. Ich hab mir keine Sorgen darum gemacht, denn es ist ja kein echtes Problem. Und dann habe ich versehentlich durch meine Freude über den Namen Karl einen wunderbaren Karl in meinem Seminar manifestiert.

Der war übrigens wirklich wunderbar… er hat weitere Seminare besucht und auf einem unserer retreats ein Drachengebräu manifestiert... die Teilnehmer haben beim Essen in der Villa aus Wasser einen Zaubertrank manifestiert und sie waren ein bisschen high… es war wunderschön, lustig und erfüllend. Ich liebe es wunderbare Menschen in mein Leben einzuladen. Sie sind magisch.

Manifestieren Erfolgsgeschichten

Manifestieren Erfolgsgeschichten: Sie passieren dann wenn wir jegliche Erwartung loslassen und uns dem Sein hingeben.

Manifestieren wird immer für Freude, Lachen und gute Geschichten in deinem Leben sorgen.

Kati Gehres

„Ich möchte König heissen“: Eine etwas andere Manifestieren Erfolgsgeschichte

Schauen wir uns eine Ego-Geschichte an. Denn viele Manifestationsgeschichten sind Geschichten des Egos. Wir wollen etwas, das das Ego will. Doch das Herz hat andere Pläne.

Vor vielen Jahren wollte ich „Kati König“ heissen. Ich fand das schick. Und ich dachte: Manifestieren ich mir einfach einen Mann, der König heisst. Ist ja nicht schwer… doch dann hab ich meinen „tollen Plan“ meinem Ex erzählt und der sagte „das klingt echt strange“. Und ich dachte „hmm… er hat eigentlich immer Recht, lass ich das mal lieber sein“. Und so vergass ich das.

Bis ich an meinem Lieblingsort auf Mallorca war. Und am Computer sass und dachte „ach Mensch, Kati König… wär schön cool gewesen.“ Und dann kam der „Geistesblitz“ (keine Intuition der Seele – sonder eine Eingabe des Egos). Was wäre denn mit Spanisch? Schliesslich war ich für 5 Monate auf Mallorca… da findet sich doch ein König. Natürlich.

So googelte ich den Namen König auf Spanisch: Google Translate sagt „Rey“. Mein Ego sagt „so heisst doch keiner.“ Mein Ego sagt aber auch… lass uns mal schauen… und so google ich „Rey“… und finde den König von Monaco. Alberto.

„Puh“. Denke ist. „Die Könige haben aber auch immer so komische Namen“.

Und klappe mein Notebook mit Schwung zu. Thema erledigt. Zeit fürs Essen gehen.

2 Tage später lerne ich Alberto kennen. Noch kein Grund zur Aufregung. Ein Spanier, der aussah wie ein Model und bei einem grossen Konzern im Management. Sehr nett… Aus „unerfindlichen Gründen“ hielt er mir bei ersten Date in einer Bar am Strand seinen Ausweis vor die Nase. Alberto de los Reyes. Uuups.

Mein Ego ist selten zu erschrecken, aber manchmal nicht besonders diplomatisch. So sagte ich „Oh. Jetzt musst du mich heiraten“. Sagen wir mal so – er war leicht überrascht.

Wir dateten für einige Wochen, ich lernte seine Mama kennen… und da er Spanier war, stieg der Druck der Family. Eine tolle Deutsche, die kann man doch mal heiraten. Hmm…

Es war schön, es war aufregend, doch es war nicht mein Partner für immer…. nun hätte ich ihn zwar nach einer Weile heiraten können und der Name hätte sich tatsächlich erfüllt… doch ich zog die Reisleine. Wir waren zu verschieden.

Ja, er wollte mit mir leben, ein Baby und Co. Aber nach seinen Regeln. In Spanien, Madrid, neben seien Eltern, 2 Kinder,… nun ja, ich bin nicht der Mensch für Regeln. Und ich liebe das Meer. Und ich rede viel über Manifestieren, Schöpfung und Seele… er war sehr katholisch. Es hat nicht gepasst… aber mein Ego wollte auch nur einen NAMEN.

Sei vorsichtig mit deinen Wünschen.
Sie werden immer wahr.

Manifestieren Erfolgsgeschichten

Was lernst du aus dieser Manifestieren Erfolgsgeschichte? Sei vorsichtig mit deinen Wünschen. Sie werden wahr. Und du wirst danach das Chaos aufräumen müssen, das du anrichtest.

Manifestieren Erfolgsgeschichten: von 0 auf 300.000 in ein paar Monaten…

Ok, soviel zum Manifestieren von Namen… wie steht es um Geld. Schauen wir uns ein paar Manifestieren Erfolgsgeschichten zum Geld an. Viele haben Probleme damit Geld zu manifestieren. Das liegt daran, dass sie ihre tiefen Muster zu Geld und ihre Geld-DNA nicht kennen.

Geld manifestieren ist lustig. Und es kann deine tiefsten Muster hervorbringen.

Kati Gehres

Als ich mein Business als Coach begann, war mir nicht klar, dass ich einmal Seelenflüsterin werde. Ich dachte einfach „ich helfe anderen ihre Blockaden zu lösen.“ Für mich war es immer einfach die Muster und Gefühle anderer zu sehen. Warum? Ich wurde als Kind missbraucht, das hat meine Sinne geschult. Ein verletztes Ego weiss sich zu schützen und trainiert bestimmte Sinne dann besonders gut.

Doch unsere Bestimmung wird bereits in der Kindheit vorbereitet. Ein Heiler ist nur dann ein echter Heiler, wenn er wahres Leid transformieren kann – und das lernen wir nur, wenn wir uns selbst heilen und transformieren können. So leiden viele Heiler in der Kindheit. Die anderen sind Coaches, keine Heiler. Ein Heiler weiss was Leid ist, und wie er es überkommt. Und so wurde die Berufung in der Kindheit vorbereitet. Wenn du einmal darauf achtest, wirst du das immer sehen können.

Meine Bestimmung ist es Menschen ihre Wahrheit zu zeigen und sie mit der Seele wieder zu verbinden. Die Kommunikation mit der Seele wieder herzustellen. Das war mir zu Beginn meiner Karriere noch nicht klar. Viele kamen wegen Geld zu mir. Ich bin sehr gut im Geld manifestieren und kann die Geldblockaden anderer leicht lösen.

Da ich auf meinem Seelenweg war, kam das Geld immer leicht. Ich habe schnell 30.000 im Monat verdient.

Wie ich das manifestiert habe?

Durch die Freude an der Arbeit. Und durch das Leben meiner Berufung.

Wenn du genau weisst, was deine Berufung ist, bist du erfolgreich. Wenn du tiefe Freude für deine Arbeit empfindest, wirst du viel Geld haben können. Egal auf welchem Weg es zu dir kommt.

Manifestieren Erfolgsgeschichten

Manifestieren Erfolgsgeschichten: Was möchtest du haben? Beginne jetzt deine Erfolgsgeschichte.

Manifestieren Erfolgsgeschichten: „Ich will einen Millionär“

Nachdem ich die Heilarbeit begonnen habe und meine Bestimmung began, floss das Geld noch leichter als zuvor. Mein Verhältnis zu Geld war immer gut. Es war wichtig für mich, es hat mir Freude gemacht und es war ein „Musst Have“. So war das in meiner Familie: Man muss es haben.

Mein Geld Mindset wurde von einer Arbeiter-Familie geprägt. Mein Papa hat bei Opel am Fliessband gearbeitet, meine Mama war Hausfrau. Doch Geld war immer eine wichtige Sache in unserer Familie. So wurde Liebe gekauft. Das ist jetzt weder gut noch schlecht, so ist es in vielen Familien. Wir müssen einfach nur verstehen wie die Familienmuster sind um sie zu heilen.

Für mich war es normal Geld zu haben. Aber nicht, weil es mir Freude gemacht hätte, sondern weil es ein „Muss“ war. Das ist zum Manifestieren gut. Doch das ist auch Stress. Meinen Ex-Mann konnte ich erst verlassen, als ich jeden Monat 30.000 CHF verdient habe. Erst dann habe ich mich „sicher“ gefühlt.

Mir ist schon klar, dass man auch von 500 Euro leben kann, aber für mich war damals 30.000 CHF, das Minimum, das ich brauchte um mich emotional sicher zu fühlen. Diese Muster entstehen in der Kindheit. Sie sind sehr tief. Und sie zeigen dir grosse Verletzungen. In meinem Fall war es Missbrauch. Geld hat eine Grenze zwischen mich und andere gezogen.

Geld war mein Schutzpanzer. Warum?

Nicht jeder kann im 5 Sterne Hotel schlafen (und ich habe lange in Hotels gelebt, da ich für ein paar Jahre Nonstop gereist bin… ich hatte sogar verlernt eine Waschmaschine zu bedienen… doch es ist wie Fahrrad fahre).

So war in meinem Energiefeld auch klar, dass kein „armer“ Mann (also ein normaler Angestellter) neben mir sein konnte. Mein System sagte „Nur ein Millionär“. Es war nicht mein Ego. Es war mein Unterbewusstsein. Sprich: Es war ein tiefes Schutzprogramm. Warum? Weil ich Geld mit Sicherheit vor Übergriffen verband. Geld war für mich ein Schutzwall, Sicherheit, Trennung. Es war ein Must Have.

Und weil Geld ein „Must Have“ für mein Unterbewusstsein war, hatte ich (bis ich es geheilt hatte) nur reiche Partner. Sehr reiche. Von ein paar Millionen bis zu 30 Millionen. Für mich war es leicht einen Millionär zu treffen, sie sind mir einfach so über den Weg gelaufen oder haben mich irgendwo angesprochen.

Jetzt kann man sagen „das ist doch gut“. Nein, das ist es nicht. Es ist eine Manifestation, die aus dem MANGEL passiert. Warum war ich im Mangel? Damals hatte ich meinen sexuellen Missbrauch aus der Kindheit noch nicht erkannt… ich kam dem erst langsam auf die Spur. Das grösste Trauma verdrängen wir oft.

Geld war einfach nur der Ausdruck meines Sicherheitsbedürfnisses. Es war Mangel. Keine Fülle. Und wenn wir aus dem Mangel manifestieren, dann entsteht keine Fülle. So waren diese Männer nie zum Bleiben bestimmt, ich war lieber allein und frei… durch Geld kann man mich nicht kaufen, doch es hat sich für eine Weile gut angefühlt… und dann haben ich mich wieder auf mein eigenes Geld verlassen… und den Missbrauch an die Oberfläche kommen lassen um ihn zu heilen.

Manifestieren Erfolgsgeschichten

Wenn du einen Millionär willst: Frage dich warum?!

Manifestieren Erfolgsgeschichten – du siehst, wir gehen hier tief. Manifestieren ist so vielschichtig. Lerne es in der Tiefe.

Das sind nur ein paar Manifestieren Erfolgsgeschichten aus meinem Leben. Ja, ich weiss wie man viel (und vor allem auch leichtes) Geld manifestiert. Ich teile es im Money Wisdom Package mit dir. Und ich weiss auch wie man Missbrauch im Herzen heilt und daraus gestärkt hervor geht.

Ich liebe es tief zu gehen. Denn je tiefer wir gehen, desto mehr heilen wir. Buche deine Session hier: Ich freu mich auf dich.

Alles Liebe
Kati

Kati Gehres ist Europas #1 Seelenflüsterin. Sie ist hellsichtig und kann mit Hilfe der Seele tiefsitzende energetische Blockaden heilen. Sie ist im Expertenkreis von freundin & Autorin für das Magazin YogaWorld.


Kati Gehres - Die Seelenflüsterin

Kati Gehres ist eine Seelenflüsterin. Sie hat über 16.782 Menschen dabei geholfen mit ihrem Herzen zu manifestieren und ihre versteckten Blockaden aufzulösen. Viele ihrer Kunden sind Coaches und Heiler, denn Kati sieht die Wahrheit deiner Seele und hilft dir so schneller voranzukommen. Kati über sich: „Ich sehe deine Verletzungen. Aber viel wichtiger: Ich sehe wofür sie gut sind. Wie sie dich in deine wahre Kraft bringen werden und wie du sie meisterst. Damit du deine Bestimmung leben kannst. Das ist meine Aufgabe.”