Meist passiert sexueller Missbrauch zum ersten Mal in unserer Kindheit. Und in der Regel sind es enge Verwandte, Menschen, denen du vertraut hast. Dieser Vertrauensbruch und das überschreiten deiner Grenzen führt dazu, dass im Unterbewusstsein viele Überzeugungen entstehen, die einfach falsch sind. Doch für das kleine Kind, das diesen sexuellen Übergriff erlebt und überlebt hat, sind sie wahr. Welche Überzeugungen, das sind schauen wir uns später an. Viel entscheidender ist: Das verlorene Vertrauen. Und diesen Aspekt schauen wir heute an:

Sexueller Missbrauch: Das Gefühl, dass deine Grenzen nichts wert sind

Sexueller Missbrauch – egal in welchem Alter – ist immer eine Grenzüberschreitung, eine Missachtung deiner Grenzen. Als Kind hast du keine Wahl, du kannst deine Grenzen nicht wirklich verteidigen. Als Kind sind wir darauf angewiesen, dass unsere Grenzen geachtet und respektiert werden. Wenn unsere Grenzen überschritten werden, gehen wir automatisch davon aus, dass dies “ok” ist – im Sinne von “Meine Grenzen sind es nicht wert geachtet zu werden”.

Wir wissen oft, dass das was da passiert nicht in Ordnung ist. Doch wir können es nicht verhindern. Für den Verstand des Kindes bleibt nur eine einzige Erklärung: “Ich bin es nicht wert, dass man meinen Körper achtet”. Das bedeutet auch “Mit mir kann man machen was man will”.

Es geht nicht darum, dass dein Verstand heute weiss, dass du wertvoll bist und dass deine Grenzen zu achten sind. Es geht darum, was das kleine Kind gelernt hat. Denn das was wir im Kindesalter lernen, ist tief in unser Unterbewusstsein hineingeprägt. Es sind unsere “Imprints”. Und es ist schwer sie wieder los zu werden. Durch Heilarbeit ist es möglich, es ist wichtig wieder in die eigene Kraft zurückzukommen.

Sexueller Missbrauch führt zu einem fehlenden Sicherheitsgefühl im Leben

Solange dein Körper und dein Energiefeld glauben, dass du nicht sicher bist (weil man deine Grenzen nicht achtet), wirst du im Leben viele “falsche” Sicherheits-Verhaltensmuster entwickeln. Das passiert nicht nur bei sexuellem Missbrauch, sondern auch beim emotionalen Missbrauch.

Der sexuelle Missbrauch deiner Kindheit beeinflusst intensiv deine Partnerwahl. Den “richtigen” Partner zu finden ist oft schwer. Frauen, die sexuellen Missbrauch in ihrer Kindheit erlebt haben haben unterschiedliche Partnerschaftsmuster. Eines davon ist “die Wahl des schwachen Partners”.

Du wählst eine Partner, bei dem du dich zurückziehen kannst. Einen Partner, mit dem du sicher bist – vor dem du sicher bist. Das wird oft ein Partner sein, der nicht viel sexuelle Energie ausstrahlt, denn das war die Gefahr der Kindheit. Diese Partnerwahl bietet dir Sicherheit, Schutz, Geborgenheit. Doch geht sie auch mit dem Gefühl “da fehlt etwas”, “wo ist die Liebe”, “ich will mehr” einher.

Die Liebe: mehr Leid als Freude, denn die Partnerwahl wird vom Trauma massgeblich beeinflusst

Denn deine Seele will die wahre Liebe. Doch für Opfer von sexuellem Missbrauch ist wahre Liebe eine grössere Aufgabe. Sie braucht mehr Heilung. Denn ohne das Auflösen, der Angst- und Sicherheitsmuster im Unterbewusstsein ist wahre Liebe nicht möglich.

So sind Frauen, die sexuellen Missbrauch in ihrem Leben erlebt haben oft Jahrzehnte lang auf der Suche nach dem “richtigen” Partner. Jede neue Partner fühlt sich wie der richtige an. Doch oft stellt sich dieser Partner wieder als der falsche Partner heraus, da er nur für die jeweilige Phase der Heilung richtig war. So entsteht ein Frust, der eine direkte Folge des sexuellen Traumas ist.

Der sexuelle Missbrauch an sich ist bereits schlimm für uns. Doch das wirklich schlimme sind die Folgen: das was in unsere Leben aufgrund der “erlernten Glaubensmuster” passiert. Diese Folgen sind es, die wir uns später selbst vorwerfen. Und gerade wenn es um die Liebe geht, sucht eine Frau, die Opfer sexuellen Missbrauch ist, ihr Zuhause. Ein liebevolles Zuhause, ja. Doch eben auch mit einem Partner, mit dem sie die Sexualität erfüllend leben kann.

Retraumatisierung durch Sex

Beim Sex wird oft das Trauma hochgeholt und wieder erlebt, denn nicht jede Frau erinnert sich an die sexuellen Übergriffe der Kindheit. So können “komische Gefühle” beim Sex da sein, Schmerzen, Panik oder Angst, Vaginismus, ständige oder häufige Frauenkrankheiten wie Scheidenpilz, Candida in der Yoni oder Blasenentzündungen. Viele Frauen entdecken die sexuellen Übergriffe erst im Erwachsenenalter. Plötzlich sind Bilder und Erinnerungen da.

Der Körper reagiert in dieser Phase oft mit weiblichen Krankheiten. Das sind Schutzprogramme des Körpers. Das Unterbewusstsein weiss, dass dein Partner diese Grenze wahren wird. Schliesslich ist er so ausgewählt, dass er Grenzen achtet. Du bekommst dadurch Zeit, dich über die Erkrankung deiner Yoni oder Brüste mit deiner Weiblichkeit auseinanderzusetzen… und damit auch einen Raum zu bieten, in dem das Trauma sich zeigen darf und in die Heilung gehen darf.

Doch wenn der Partner nicht aus Sicherheitsbedürfnis, sondern aus dem Gefühl “da muss doch mehr Leidenschaft gehen” gewählt ist, kann oft eine kurzfristige Retraumatisierung passieren. Die sexuelle Begierde des anderen zu spüren, während du gleichzeitig versuchst den sexuellen Missbrauch der Kindheit zu heilen, ist anspruchsvoll und belastend. Und wenn dir die Tools fehlen um damit gut umgehen zu können, kommt es zu Überforderung und die Krankheiten häufen sich oft… damit du den Fokus behältst und nach Lösungen suchst.

Wie heilt man seine Sexualität?

Das Thema sexueller Missbrauch und Sexualität ist komplex, wir werden es in einem anderen Beitrag noch näher unter die Lupe nehmen. Es ist wichtig zu verstehen, dass durch die lange Zeit, die du unterbewusst geglaubt hast “meine Grenzen sind nicht zu achten”, “ich bin nicht sicher”, “Ich kann niemandem vertrauen” natürlich auch grosse Partnerschaftsmuster entstanden sind. Und damit gehen Blockaden in der Sexualität immer mit einher.

Die Heilung der eigenen Sexualität, den Frieden finden mit dem eigenen Verlangen ist ein längerer Prozess. Gern geh ich diesen Weg zusammen mit dir im Rahmen meiner Coachings und Onlineprogramm zu Trauma und Missbrauch.

Die Themen Sexualität, Schönheit, Weiblichkeit, Selbstliebe und Karriere sind dabei alle eng verflochten und das was im jeweiligen Bereich “schief” läuft ist immer in der Kindheit begründet und dass dort sexueller Missbrauch passiert ist. Hier findest du weitere Hilfe:

Sexueller Missbrauch: Heilung des Traumas

Sexueller Missbrauch kann geheilt werden, entdecke in diesem Onlinekurs die Verhaltensmuster und Gedankenmuster, die dein Unterbewusstsein entwickelt hat. Durch das Verstehen und Erkennen, passiert der erste Schritt der Heilung.

Dazu ist es wichtig, dass du Techniken beherrschst um mit deinem Unterbewusstsein arbeiten zu können. Sprich: Um Heilung im Unterbewusstsein passieren zu lassen. Viele meiner Kundinnen haben Erfahren in den unterschiedlichsten Heiltechniken oder sind selbst als Heiler und Coaches tätig. Wenn du noch nie etwas mit deinem Unterbewusstsein gearbeitet hast, dann ist es wichtig erst dies zu lernen. Dazu kannst du mit diesem Kurs starten: Innere Blockaden lösen und heilen.

Sexueller Missbrauch: Heilung des Traumas - wie heilt man innere Blockaden?

In diesem Onlinekurs lernst du dein System energetisch von Blockaden zu lösen. Du lernst wie die mit Ängsten in deinem Körper und Unterbewusstsein arbeitest.

Er zeigt dir alle nötigen Grundlagen von Energiearbeit. So dass du leicht und einfach in diese wunderbare Fähigkeit einsteigen kannst.

Wenn du weisst, dass sexueller Missbrauch in deinem Leben passiert ist und du einfach schnell vorankommen wirst und das Erlebte heilen möchtest, dann schau dir meine Coachings an. Wir können gern zusammen intensiv an der Heilung arbeiten. Ja, es ist immer ein zusammen. Ich glaube an die Selbst-Ermächtigung, an die Kraft der Weiblichkeit, die in uns liegt. Wir werden ein Thema immer zusammen transformieren.

Sprich: Ich werde dich so oder so bitten, den Kurs “Verletzte Weiblichkeit” anzusehen… nur dass ich das Thema dann für dich in der Session auflöse. Wichtig ist zu lernen dir wird nichts “getan” (egal ob gut oder böse), sondern du entscheidest und du machst aktiv mit. Schau dir hier die Seelen-Seesions mit mir an, sie sind Heilung für die Seele.

Kati Gehres: Autorin von “Das Flüstern der Seele


Kati Gehres - Die Seelenflüsterin
Kati Gehres - Die Seelenflüsterin

Über 16.000 Menschen haben mit Kati ihre intuitiven Heilkräfte entdeckt. Tausende von Einzelsessions. Tränen. Herzheilung. Und das erkennen alter, tief verwurzelter und gut versteckter Blockaden. Entdecke die Seelen-Reading und lebe dein wahres Selbst.