Wie kann ich mir selbst vergeben? #1 Selbstliebe finden

Wenn das Herz traurig ist und die Selbstvorwürfe gross, kommt man irgendwann an den Punkt sich zu fragen „Wie kann ich mir selbst vergeben?“. Und es ist ein wichtiger Punkt. Ein Wendepunkt. Herzlichen Glückwunsch. Und das meine ich ernst. Denn diesen Punkt zu erreichen ist so essentiell für deinen weiteren Weg.

Denn wenn du die Trauer und die Selbstvorwürfe, die Enttäuschung und die Wut auf dich selbst weiter mit dir herumtragen würdest, schadest du dir. Körperlich, emotional und seelisch. Denn wenn wir uns selbst zu lange etwas nicht vergeben können, dann trennen wir uns von unserer Seele. Denn deine Seele ist immer im Frieden mit allem, was du getan (und auch nicht getan) hast.

Und somit ist das grosse Leid der fehlenden Vergebung im Grunde die Trennung von dir selbst. Die Trennung von deinem Wahren Ich: Deiner Seele. Und damit auch die Abtrennung von der Schöpfung. Und dem Unterbinden der Schöpferkraft in dir selbst.

Der Weg zur Vergebung wird geebnet durch den Weg der Selbstliebe. Diese gilt es wieder zu stärken. Denn Vergebung bleibt nur dann aus, wenn es nicht genug Selbstliebe gibt.

Der erste Schritt der Heilung (und damit der Ermöglichung einer echten Vergebung) ist daher die Selbstliebe.

Dazu hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Die Meditation für mehr Selbstliebe
  2. Der Onlinekurs für mehr Selbstliebe
Wie kann ich mir selbst vergeben?

Chakra Meditation: In deinen Chakren findest du sehr viele deiner Blockaden…

Diese Blockaden zu lösen, hilft dir die Liebe zu dir wieder stärker zu spüren. Und so dir selbst vergeben zu können.

Schau dir hier das Webinar zur Chakra-Heilung an: Deine Chakren heilen >>

Wie kann ich mir selbst vergeben? #2 Erkennen, dass du nicht anders konntest

Wie kann ich mir selbst vergeben? Indem du beginnst dich mit der Wahrheit zu verbinden. Und zwar

Denn was auch immer passiert ist: du konntest (damals) nicht besser. Es ging nicht mehr. Was du getan hast, war tatsächlich das beste was dir damals möglich war. Und das gilt es anzunehmen.

Ja. Wir machen Fehler. Und wir verletzen andere und uns selbst. Doch in jedem einzelnen Moment unseres Lebens tun wir unser bestes. Das ist nicht immer „das Beste“ (oft ist es das nicht oder gar das Gegenteil). Doch es ist das Beste was möglich(!) war.

Damit musst du den Frieden finden.

Selbst wenn wir uns

  • keine Mühe geben
  • bewusst gemein sind
  • betrügen
  • lügen
  • verraten
  • nichts tun
  • weg sehen
  • Dinge passieren lassen
  • gemein sind zu anderen
  • oder uns selbst verletzen
  • verleumden
  • und verraten

Es war das Beste was gerade ging. Sonst hättest du es nicht getan.

Erinnere dich: Erinnere dich an die Umstände. Wie es dir ging. Was alles los war. Und sieh die Wahrheit.

Ja, es war bestimmt keine Glanzleistung – sonst würdest du nicht so damit ringen, dir selbst zu vergeben. Aber mehr ging nicht. Wir sind nicht immer perfekt. Es geht nicht immer auf eine Art und Weise, die für alle schön ist. Und es ist passiert. Du kannst es nicht ändern. Doch du hast nun eine Verantwortung:

  1. Akzeptiere was was und heile die Anteile in dir, die zu den Ereignissen geführt haben (damit es nicht wieder passiert). Das nennen wir dann „ich lerne daraus“. Und wachse.
  2. Prüfe wie es dich verändert hat, was tatsächlich Gutes entstanden ist. Denn ja: Es gibt immer etwas Gutes, an jeder Situation. Immer. Du musst es finden. Dann kannst du Frieden machen mit der Vergangenheit.
  3. Lass los. Entschuldige dich. Und entschulde dich bei dir selbst. Ja: Ent-Schuld-e dich.

Vergeben bedeutet heilen. Dir selbst vergeben ist mehr als ein Akt der Selbstliebe. Es ist der Weg zurück in die Liebe. Zurück zu dir.

Kati Gehres
Wie kann ich mir selbst vergeben?

Kostenfreie Herz-Meditation:

Wenn du dein Herz heilst, kommt auch die Energie in deinen Chakren wieder in den Flow. Nutze dazu meine kostenfreie Herz-Meditation >>

Wie kann ich mir selbst vergeben? #3 Frieden finden mit dem was du „getan“ hast.

Wie kann ich mir selbst vergeben? Nur dadurch, dass du den Frieden findest mit dem was du getan hast.

Dazu musst du dich verstehen. Wie konnte es passieren. Und zwar aus einer höheren Perspektive.

  • welche Verhaltensmuster haben dazu geführt?
  • welche Lebensmuster und Überzeugungen haben dazu geführt?
  • was in dir wurde verletzt?
  • und was in dir hat aus der Verletzung heraus agiert?

Wenn du verstehst wo der Ursprung deines Verhaltens liegt, kannst du heilen. Und darin liegt auch das Geschenk der fehlenden Vergebung.

Du wirst dir vor, dass du nicht genug Liebe warst.

Jetzt hast du die Chance wieder liebe zu sein. Und zwar zu dir selbst. Denn dort muss sie immer zuerst passieren. Im Kurs „Energiearbeit & Innere Blockaden“ findest du Hilfe dazu.

Wie kann ich mir selbst vergeben?

Was zwischen dir und deiner Heilung steht, sind energetische Blockaden. Wenn du sie löst, wirst du dir leichter vergeben können.

Hier geht es zum Webinar: Energieblockaden auflösen >>

Wie kann ich mir selbst vergeben? #4 Dir die Wahrheit zeigen lassen über das Passierte

Wie kann ich mir selbst vergeben? Du musst also beginnen die Wahrheit zu sehen. Doch was ist die Wahrheit?

  • dass du schwach und gemein warst?
  • dass du andere verletzt hast?
  • oder dass du total egoistisch bist?

Die Wahrheit (die höchste Wahrheit) ist immer liebevoll. Sie ist nicht hart und verletzend. Alles was hart und verletzend ist, kommt aus deinem Ego.

  • die Wahrheit ist viel mehr, dass du aus der Liebe gefallen bist
  • und gekämpft hast,
  • wieder in die Liebe zurück wolltest
  • den Weg aber nicht gefunden hast
  • über dich selbst enttäuscht warst
  • und Angst hattest keine Liebe mehr zu werden
  • und deshalb etwas getan hast, dass du eigentlich nie tun würdest
  • doch jetzt ist es passiert
  • und der einzige Weg es aufzuräumen ist: wieder Liebe werden.
Wie kann ich mir selbst vergeben?

Herzchakra Meditation:

Die Herz-Chakra Meditation hilft dir tiefe Trauer zu lösen. Und sie hilft dir auch tief verborgene (!) Trauer zu erkennen. Somit kannst du dir leichter vergeben… denn hinter dem „Nicht vergeben können“ liegt die Ohnmacht. Die Angst. Die Trauer:

Zur Herz-Chakra Meditation >>

Wie kann ich mir selbst vergeben? #5 Mit deiner Seele reden und dir von ihr deinen Weg zeigen lassen

Wie kann ich mir selbst vergeben? Rede mit deiner Seele, verbinde dich wieder mit ihr (also mit dir). Lass die Illusion der Trennung los. Erinnere dich wieder daran, dass du immer Liebe bist. Aber wir (das Ego) manchmal aus dieser Liebe heraus fällt. Und dann müssen wir (müssig) unseren Weg in die Liebe wieder finden. Dabei läuft nicht alles rund, aber am Ende kommen wir alle wieder in der Liebe an.

Wenn du deine Seele nach deinem Heil-Weg fragst, wird sie dir ihn zeigen. Dir selbst vergeben ist eine Weg der Liebe. Und deine Seele weiss sehr genau was dein Seelenplan ist und wie du nach dieser „Geschichte“ (oder auch gerade DURCH diese Geschichte) wieder auf deinen Seelenweg kommst.

Nutze die Meditation „Heilung für die Seele“.

Das einzige was zählt ist Liebe. Und das weiss auch dein Ego. Wenn deine Liebe für dich grösser ist als deine Ent-Täuschung (dass du nicht perfekt bist), dann wird dein Ego dir den Weg in die Liebe wieder erlauben. Beginne jetzt.

Kati Gehres
Wie kann ich mir selbst vergeben?

Dein Hals-Chakra kann dir zu tiefer Heilung helfen

Erkenne welche Wahrheiten du „weggeschluckt“ hast und wo du noch nicht deine Wahrheit lebst. Es hilft dir zur Heilung und zum Loslassen von altem Schmerz. Und ebnet somit die Vergebung.

Zur Hals-Chakra Meditation >>

Wie kann ich mir selbst vergeben? #6 Von der Seelenkommunikation zur Schöpferkommunikation

Wie kann ich mir selbst vergeben? Je mehr du wieder mit deiner Seele redest, desto mehr wirst du deine Schöpferverbindung spüren. Und desto freier wirst du.

Niemand kann dir etwas vorwerfen. Denn alles im aussen ist ein Spiegel deines Inneren.

  • was andere dir vorwerfen, wirfst du dir selbst vor.
  • Heile den Selbst-Vorwurf.
  • was du dir nicht vergeben kannst, ist deine grösste Lernaufgabe.
  • Es ist der Weg der Seele vom „Ego“ zur „Unendlichkeit“… zur Erkenntnis, dass du das Göttliche in dir trägst. Und wir immer wählen können, ob wir es sehen oder nicht.

Wenn du beginnst deine Schöpferkraft zu leben, wirst du erkennen, dass alles was passiert eine Co-Manifestation ist. Jeder hat seinen Anteil an einer Situation. Es gibt keine Opfer. Und es gibt keine Täter. Wir sind Co-Creator. Wir erschaffen gemeinsam. Und verletzte Ego-Anteile, die aufeinander prallen verletzen sich… und wir lernen wieder zu heilen (wenn wir uns dafür entscheiden). Entscheide dich für Liebe.

Entscheide dich für Liebe. Es ist das einzige was wirklich real ist.

Kati Gehres
Wie kann ich mir selbst vergeben?

#7 Die Balance deiner Chakren hilft dir in die Selbstliebe zu kommen

Mit der Chakra-Meditation lernst du die Botschaften deiner Chakren zu verstehen. Es ist ein Weg wie deine Seele mit dir kommuniziert. Beginne zuzuhören.

Du siehst, deine Frage „Wie kann ich mir selbst vergeben?“ ist so unendlich wertvoll. Denn deine Frage zeigt:

  • deinen Willen zur Heilung
  • deine Bereitschaft alles dafür zu tun
  • dein Wissen, dass du Liebe bist
  • und deinen Wunsch wieder 100% Liebe zu sein
  • und das macht dich besonders
  • denn du schaust nicht weg, du schaust hin
  • und so beginnt Heilung.

Wenn du dein Herz heilst, kommt auch die Energie in deinen Chakren wieder in den Flow. Nutze dazu meine kostenfreie Herz-Meditation >>

Was zwischen dir und deinen Träumen steht, sind energetische Blockaden. Wenn du sie löst, wirst du leichter manifestieren. Hier geht es zum Webinar: Energieblockaden auflösen >>

Alles Liebe
Kati

Kati Gehres ist Europas #1 Seelenflüsterin. Sie ist hellsichtig und kann mit Hilfe der Seele tiefsitzende energetische Blockaden heilen. Sie ist im Expertenkreis von freundin & Autorin für das Magazin YogaWorld.


Kati Gehres - Die Seelenflüsterin

Kati Gehres ist eine Seelenflüsterin. Sie hat über 16.782 Menschen dabei geholfen mit ihrem Herzen zu manifestieren und ihre versteckten Blockaden aufzulösen. Viele ihrer Kunden sind Coaches und Heiler, denn Kati sieht die Wahrheit deiner Seele und hilft dir so schneller voranzukommen. Kati über sich: „Ich sehe deine Verletzungen. Aber viel wichtiger: Ich sehe wofür sie gut sind. Wie sie dich in deine wahre Kraft bringen werden und wie du sie meisterst. Damit du deine Bestimmung leben kannst. Das ist meine Aufgabe.”