Angebot!

Was ist meine Berufung? Wie lebe ich meine Seelenaufgabe?

(13 Kundenrezensionen)

197.00

Lebe deine Seelenaufgabe: Löse deine Blockaden und erkenne deine Berufung. (19 Module)

Beschreibung

Was ist meine Berufung?

In meinen Seelen-Readings ist die häufigste Frage „Was ist meine Berufung?” Die zweithäufigste Frage: „Was ist meine Seelenaufgabe?” Die dritthäufigste Frage: „Wie kann ich mit meiner Seelenaufgabe Geld verdienen?” Das Bedürfnis dich selbst zu entfalten, Spuren zu hinterlassen, etwas Sinnvolles zu tun und aus dem Herzen heraus zu arbeiten, ist wunderschön.

  • 19 Video-Module, die du in deinem Tempo durcharbeiten kannst.
  • Kati führt dich durch die Blockaden hindurch, die du selbst nicht siehst.

Wie erkennt man nur die eigene Berufung? Gibt es dafür einen 5-Schritte-Plan? Und kann man daraus ein „Herzensbusiness“ machen?

Kati Gehres

Nicht jede Berufung geht mit einem hohen Einkommen einher.

Das ist mir sehr wichtig vorweg zu sagen. Realitätssinn ist wichtig. Zu viele versprechen dir „Lebe deine Berufung und werde reich“. Das ist eine Phrase, die das Ego bedient – nicht jedoch dein Herz. Es gibt viele Berufungen, die uns nicht reicht machen. Genau dafür habe ich das Money Wisdom Package zusammengestellt, damit du FREI wählen kannst und deine Berufung leben kannst, egal ob du damit (viel) Geld verdienst.

Es ist wichtig aus dem Herzen heraus zu leben, handeln, entscheiden… sobald die Geldkomponente in Bezug auf Berufung zu früh eingebracht wird, verfälscht sie das gesamte Ergebnis. Daher ist es wichtig dir komplett unabhängig von den Finanzen die Berufung von der Schöpfung zeigen zu lassen. Und in einem komplett separaten Schritt zu erkennen: Ist dies ein Weg des Geldes oder muss mein Geld woanders herkommen. Nur so kannst du frei wählen und dein Herz entscheiden lassen. Dein Ego ist dir keine Hilfe bei der Erkenntnis der Berufung, es führt uns oft auf falsche Wege.

Die Seele wählt die Berufung, weil sie dich glücklich macht – nicht reicht. Es geht um deine Erfüllung. Geld darf einfach so da sein. Egal WO es herkommt.

Kati Gehres

Die Gefahr des Egos bei der Seelenaufgabe:

Wenn wir uns zu sehr vom Ego leiten lassen, fällt es uns schwer die eigene Seelenaufgabe zu erkennen. Wir sehen andere und haben Ideen, stellen uns vor etwas ähnliches zu tun. Doch von Aussen kann immer nur Inspiration kommen. Du musst deine Seelenaufgabe nicht erfinden, du musst sie auch nicht im Aussen suchen. Sie ist in dich einprogrammiert und kommt unter den richtigen Umständen zum Tragen.

Ja, wir leben leider nicht immer unsere Seelenaufgabe. Wenn wir zu sehr „verkopft“ sind, zu viel im Denken statt im Fühlen sind, dann erkennen wir nicht was unsere Seele will. Und so kann es passieren, dass wir ein ganzes Leben damit verbringen eine Arbeit zu tun, die nicht erfüllt.

Das Ego hat viele Ängste – vor allem natürlich um deine Sicherheit. Seine Aufgabe ist es dich am Leben zu halten, so bewahrt es dich vor Risiken. Und natürlich auch vor vielen Chancen. Das Ego will gezäumt werden und geleitet werden, nur dann können wir die Berufung erkennen. Die Berufung zu leben wird dich an Ängste bringen, emotionale Grenzen überwinden lassen… denn die Berufung zu leben entsteht primär dadurch selbst ganz authentisch zu sein. Dann offenbart sich dir die Lebensaufgabe von allein. Sie liegt manchmal gar in der Überwindung deiner grössten Ängste und Schutzpanzer. Und so ist klar:

Das Ego ist sehr oft gegen deine Pläne zur Erkundung der Seelenaufgabe.
Es versucht oft dich davor zu schützen.

Kati Gehres

Was ist meine Berufung? Wie erkenne ich sie?

Du wirst schon viel über Berufung und Seelenaufgabe gelesen haben, wenn du diese Zeilen liest. Du wirst vielleicht auch schon lange suchen und dich mit deinen Gaben und Talenten auseinandergesetzt haben. Vielleicht hast du auch schon einiges probiert oder dir schweben diverse Möglichkeiten vor – doch wie die Reise nun weitergeht, ist dir noch unklar.

Ich selbst habe mich lange zurückgehalten diesen Onlinekurs zu machen, denn es ist ein grosses Versprechen einem anderen dabei zu helfen, die Seelenaufgabe oder die Berufung zu finden. Zu unterschiedlich sind die Ausgangslagen und oft gibt es erst einmal viele Kindheitsgeschichten zu heilen. Oft habe ich auch erlebt wie jemand ein Seminar besucht und sagt „ich werde jetzt auch Coach, das macht mehr Spass als meine bisherige Arbeit“. Das ist gut, doch es mag nicht unbedingt die Seelenaufgabe sein… und etwas zu wollen, weil du etwas anderes nicht willst, ist genau die falsche Ausgangslage zum Finden der Seelenaufgabe.

Die Seelenaufgabe finden wir, wenn wir nach innen schauen. Und spüren was uns glücklich macht anderen zu geben – selbst wenn wir nichts dafür bekommen.

Kati Gehres

Das ist einfach gesagt, das ist dir nicht neu. Doch es ist bereits die ganze „Wahrheit“. Die grosse Kunst darin liegt, das Ego zu zäumen. Ideen wie „es muss mir Geld bringen“, „die Berufung muss mich glücklich machen“, „es lenkt mich von meiner langweiligen Beziehung ab“ oder „es befreit mich von meinem öden Job“ müssen in die Balance gebracht werden.

Bevor du deine Seelenaufgabe klar und deutlich sehen kannst, ist das Ego einer „Tiefenreinigung“ zu unterziehen.

Denn tatsächlich ist eine Seelenaufgabe eine „ego-freie“ Angelegenheit. Man tut es ohne grosses Aufsehen und auch wenn keiner hinsieht und auch wenn man nichts bekommt. Da hört es allerdings für die meisten „Egos“ schon auf. Die Fragen „Wovon soll ich leben?“ und „Wie soll ich denn dann meine Miete bezahlen?“ und Sätze wie „ich kann nicht noch nebenbei was machen, ich bin schon am Limit“ zeigen, wo das Ego gerade steht und was geheilt werden muss bevor die Berufung gesehen und gelebt werden kann. Immer wieder ist das Thema Geld im Spiel und verzerrt uns den Blick, weil wir zu kurz aus dem Herzen schauen und zu lange aus dem Verstand betrachten welche Zahlen da unten raus kommen könnten.

Das sehe ich wenn ich mit Männern an der Seelenaufgabe arbeite: Meine männlichen Kunden sind in der Regel sehr erfolgreich, finanziell abgesichert und frei zu entscheiden wie es nun weiter geht. Für sie stellt sich die Geldfrage nicht, sie haben in der Regel mehr als genug davon. Sie wollen jetzt aus dem Herzen spüren, was ihr Weg ist. Die Herangehensweise ist also ganz anders als bei Frauen.

Bei meinen Kundinnen ist es oft so, dass sie finanziell nicht frei sind, an eine Arbeit gebunden sind und ein regelmässiges Einkommen benötigen. Das ist eine ganz andere Ausgangslage. Genau dafür habe ich das Money Wisdom Package gemacht. Denn die Geldkomponente muss gelöst werden bevor oder während man die Berufung erkundet. Unter Druck findet sich die Seelenaufgabe nicht.

Die Seelenaufgabe ist FÜR andere. Sie ist NICHT für dich.

Das ist sehr wichtig zu erkennen. Es geht nicht um dein Glück, es geht um deinen Beitrag zu einer schöneren Welt. Natürlich ist es etwas, das du kannst, dir Freude macht und somit ist es eine Win-Win-Situation – doch per se ist die Berufung nicht dafür gedacht dich zu erfüllen und jeden Tag mit Freude zu überschütten.

Das sollte der Dauerzustand in deinem Leben sein, unabhängig von dem Leben deiner Berufung. Die Seelenaufgabe ist kein Lückenbüsser für ein unbefriedigendes Leben. Sie ist unser wertvoller Beitrag zur neuen Welt. Und dafür ist es essentiell unsere inneren Blockaden (also die Ängste des Egos) zu heilen.

Die Berufung fliesst aus dem Herzen, nicht aus dem Denken. Und dein Herz hörst du eben nur, wenn du entspannt bist und dir den Raum gibst zu erkennen, was dich wirklich berührt. Das ist sehr wichtig: Dir den Raum geben zu fühlen und hinein zu spüren, was dich berührt und wo du helfen magst und was du in dieser Welt verändern willst.

Erwartungen, die wir an die Berufung knüpfen…

Manchmal verhindern die Erwartungen, die du von deiner Berufung hast, das Sehen der Berufung. Heisst das nun eine Seelenaufgabe wird langweilig sein und niemals Geld bringen? Nein, natürlich nicht. Sie wird dich erfüllen, dir Freude machen und Sinn schenken. Aber nicht jeden Tag, manchmal wirst du Pausen benötigen und Abstand suchen um dich neu auszurichten, manchmal wirst du dich langweilen oder überfordert sein, es ist Teil deiner Weiterentwicklung. Du wirst sehr oft mit deiner Berufung Geld verdienen können, aber wieviel ist irrelevant, denn Geld kann auf vielen Wegen zu dir kommen.

Wenn wir aus dem Herzen leben, anderen sinnvolles geben und einfach Liebe sind, findet sich auch das Geld ein (sofern die Geldblockaden gelöst sind). Doch nicht jede Aufgabe wird dir Tausende von Euro jeden Monat bringen, so wie es oft versprochen wird. Es ist zwar möglich mit allem viel Geld zu verdienen, doch es hat immer einen Preis: „Zielgruppenanpassung“, „Marketing“, „laut schreien du bist der beste“,… etc. Nichts was unbedingt zum Seelenplan passt… und schon gar nicht zu einer Seele, die einfach ihre Berufung leben möchte.

Es ist wichtig sich all diese Gedankenmuster klar zu machen, besonders die Erwartungen im finanziellen Bereich können das Sehen der Seelenaufgabe enorm blockieren.

Deine Seele hat einen ganz genauen Plan, was du in diesem Leben „lernen, lehren und weitergeben“ sollst. Es ist wichtig auf deine Höhere Führung zu vertrauen.

Kati Gehres

Was ist meine Berufung? Das Abenteuer deines Lebens.

In diesem Onlinekurs zeige ich dir all das, was du wo anders bisher nicht gefunden hast.

Wir machen uns auf die Reise in dein Innerstes.

Ich zeige dir alle Blockaden, die zu lösen sind, damit du deine Seelenaufgabe klar und deutlich erkennen kannst. Und ich zeige dir auch wie du sie lösen kannst.

Deine Berufung liegt hinter deinen Blockaden.

Kati Gehres

Wie habe ich meine Berufung gefunden?

Auch wenn ich heute meine Seelenaufgabe lebe und meine Berufung seit vielen vielen Jahren gefunden habe, das war nicht immer so. Bereits mit 25 hatte ich dieses Verlangen danach etwas Sinnvolles in meinem Leben zu tun. Doch es hat noch viele Jahre gebraucht bis ich den Verlauf meines Lebens verändert habe.

Ich weiss noch sehr genau wie ich mit 25 immer zu meiner ersten Arbeitsstelle nach dem Studium gelaufen bin. Ein sehr gut bezahlter Job als Produkt Manager. Ich durfte quasi machen was ich wollte, konnte mit grossen Geldbeträgen hantieren und hatte viel Spass dabei die Agenturen zu steuern, neues zu lernen und durch Deutschland zu reisen. Doch jedes mal wenn ich an der Welt-Hunger-Hilfe vorbei lief, dachte ich: „Wann werde ich in meinem Leben etwas wirklich sinnvolles tun können?“

Die Welt-Hunger-Hilfe war mein Anker: Sie war direkt neben dem Gebäude meines ersten Arbeitgebers. Sie hat mich jeden Morgen daran erinnert, dass mein Herz mehr will. Dass ich zu mehr BE-RUFEN bin. So wie du. So wie wir alle. Wir alle haben einen RUF.

Und dieser Ruf wird mit der Zeit immer lauter. Vertraue dir, dass er kommt. Wir können es beschleunigen und das ist auch wichtig. Denn wenn wir nicht wissen wozu wir berufen sind, dann werden wir traurig. Wir dis-connecten uns dann von unseren Gefühlen und es wird schwieriger zu erkennen wer wir wirklich sind.

Was ist meine Berufung? Das fragen wir uns bis wir endlich beginnen uns wirklich damit zu beschäftigen.

Die Berufung fliegt dir nicht zu. Es ist ein Ruf. Deine Seele bringt dich dazu nach innen zu schauen. Deine alten Verletzungen zu heilen und deine Gaben zu entdecken.

Solange wir innere Blockaden haben, können wir unsere Berufung nur limitiert leben. Solange wir uns nicht erlauben, ganz glücklich zu sein, werden wir sie nur in Bruchstücken leben und erleben.

Für die Berufung musst du bereit sein: Emotional, energetisch, finanziell, mental. Eine Berufung macht dein Leben nicht zwangsläufig einfacher. Im Gegenteil: Sie „zwingt“ dich dazu, deinen „Shit“ anzuschauen und in Ordnung zu bringen. Damit du deine Seelenaufgabe(n) leben kannst.

Wenn du gebrochen, traurig, wütend, unerfüllt bist – wie willst du dann deine Berufung erkennen? Geschweige denn leben. Um deine Berufung sehen zu können ist es wichtig im ersten Schritt dein Herz aufzuräumen. Und glücklich zu sein. Und aus diesem Zustand der Zufriedenheit und Liebe siehst du deine Berufung – und gehst du den Weg deiner Berufung leicht und in Freude.

Was ist meine Berufung? Das habe ich mich lange gefragt… bis ich aufhörte diese Frage zu stellen

Und dann war sie da. Es war an einem Tag im Sommer. Ich sass resigniert auf dem Sofa und googelte nach DNA Heilung. Ich war resigniert von meiner Arbeit, ich hatte genug davon schöne Marketingtexte zu schreiben und Produkte zu verkaufen, die die Welt nicht braucht. Denn ich wollte mehr.

Doch weil ich nicht wusste was ich will, habe ich es erst einmal losgelassen. Und mich mit mir beschäftigt. Was brauche ich um glücklich zu sein. Wie heile ich meine „unschöne“ Kindheit? So fiel mir die DNA Heilung in die Hände. Und ich recherchierte, und recherchierte und recherchierte… und mir tat sich eine ganz neue Welt auf.

Ich bin eingetaucht in die Welt des Heilens, Energiearbeit, Emotionen-Shiftens, Körperarbeit, Seelenarbeit… ich habe in dieser Zeit so viele Bücher wie nie gelesen (und schon als Kind lass ich jede Woche ein Buch).

Ich habe begonnen mir Wissen und Praxis-Wissen anzueignen, in dem ich auf Seminare ging, Heiler besuchte und alle Techniken ausprobierte, die mich ansprachen. Plötzlich war ich war auf einer Mission. Ich wollte verstehen wie die Welt der Energie-Heilung funktioniert. Denn sie hat mich fasziniert.

Ich habe mir nicht mehr die Frage gestellt, was ist meine Berufung?

Sondern ich habe mir die Frage gestellt: Was bewegt diese Welt? Wie funktioniert die Welt? Was bekommen wir nicht erzählt? Wie manifestieren wir? Und was ist das überhaupt? Wie bekommen wir ein schönes Leben? Und warum haben es manche so schwer im Leben?

Mein Fokus ging von mir weg und hin zur Menschheit. Zu einem höheren Wissen. Es war nicht mehr ICH ICH ICH sondern „Was kann ich für ANDERE tun“. Es war ein Game Changer.

Ich begann eine tiefe Heilung meiner Selbst. Es gab Wunden, die zu heilen waren: Schläge in der Kindheit. Fehlende Umarmungen. Schwere Krankheiten. Tiefe Verluste geliebter Menschen.

Es war die Heilung meiner Selbst und gleichzeitig ein grossartiges Projekt: Was funktioniert? Welche Technik heilt wirklich? Was ist Marketinggerede? Was ist Heiler-Geschwätz? Ich begann zu forschen. Und ich war fasziniert.

Je mehr Techniken ich erkundete, desto mehr verstand ich was sie alle gemeinsam haben und was sie verbindet. Ich bin immer auf der Suche nach Wahrheit gewesen. Schon als kleines Kind. Ich wollte herausfinden was die Wahrheit hinter all den Techniken ist, die es gibt.

So habe ich sie für mich selbst angewendet… und als ich mein Set an Techniken zusammen hatte, habe ich sie für mich kombiniert. Und dann begann ich ganz automatisch sie für andere anzuwenden. Und meine Heiler-Karriere begann. Völlig ungeplant. Aus dem schlichten Wunsch mein Wissen mit anderen zu teilen.

Deine Seele sendet dir einen Ruf. Folge ihm.

Wie ging es weiter? Der Rest ist eigentlich Geschichte. Ich traf eine Heilerin, die ein grosses Heilzentrum leitete. Wir hatten ein wunderschönes Gespräch. Sie wollte eine Session mit mir. Und nach der Session sendete sie mir Kunden. Viele Kunden. Sehr viele Kunden. Und dafür bin ich immer noch unendlich dankbar. Denn zusammen haben wir hunderten von Menschen geholfen.

Es hat sich herumgesprochen. Jede Kundin, die kam, sendete ihre Freundinnen und Familie. Meine Agenda war plötzlich voll. Ich war 3 Monate im Voraus ausgebucht. 40 Kunden-Sessions in der Woche.

Natürlich haben sich nach einer Weile die Fragen gehäuft: Kannst du mir das beibringen? Kannst du uns ausbilden? Kannst du uns unterrichten?

Ich wollte erst nicht, doch deine Be-Ruf-ung ruft dich. Die Menschen haben mehr gefragt und so gab ich das erste Seminar. Es war lange im Voraus ausgebucht. Und es war eine grosse Überraschung für mich: es hat mich so erfüllt diese wunderbaren Menschen zu unterrichten. Ihnen zu zeigen wie sie sich selbst heilen und helfen. Wie sie Liebe und Geld und Fülle manifestieren.

Was ist meine Berufung? Es war ein Abenteuer, dass ich mir zuvor nie erträumt hätte.

Es folgten tausende von Einzel-Sessions mit Kunden. Oft habe ich 3 Seminare im Monat gegeben. Seminar-Wochen… tiefe Heilung, viele Tränen, schöne Momente. Freude. Liebe. Leichtigkeit. Ein unendlicher Flow.

Weit über 16.000 Menschen, die ich inspirieren durfte ihr wahres Potenzial zu leben. Online-Kongresse, Webinare, Live Events, Seminare, Retreats… ich liebe meine Arbeit.

Es ist nicht einfach passiert. Es ist passiert, weil ich beschloss MICH zuerst zu heilen. Und all ich heil war, strahlte ich. Und so kamen die Menschen.

Wenn du heil bist, dann kommt deine Seelenaufgabe. Sie kann nicht früher kommen. Wir müssen bereit für sie sein. Und genau das machen wir in diesem Kurs. Wir machen dich bereit. Damit du dein Licht strahlen kannst und deine Berufung lebst.

Ich freu mich darauf.
Bis gleich!
Kati

Kati Gehres ist Autorin von Das Flüstern der Seele, Seelengeflüster,
SHINE, Die für-immer-schlank Formel und DIY Detox:

Was ist meine Berufung?

13 Bewertungen für Was ist meine Berufung? Wie lebe ich meine Seelenaufgabe?

  1. Marlis

    Wer mehr will, geht zu Kati. Das ist nun der 3. Kurs, den ich bei Kati mache und sie waren alle toll. Ihre tiefsinnige und witzige Art macht es mir so viel leichter in die Blockaden hineinzuschauen – und mir zu erlauben sie zu sehen. Sie führt einen durch den Kurs und aufeinmal ist alles anders! Alles. Ich fühle ich so leicht und frei und im Vertrauen. Mir ist jetzt so klar was ich tun will und werde, das ist sehr befreiend.

  2. Caroline

    Der Kurs hat mir sehr weitergeholfen. Ich habe endlich eine Linie und weiss worauf ich fokussieren soll. Kati hat so viele Blockaden für mich gelöst. Ich wusste gar nicht, dass die da waren. Aber ich kam mit dem Finden meiner Berufung nicht voran. Danke!

  3. Sonja

    ich habe meine Seele gespürt. Zum ersten Mal. Und es ist mir jetzt sehr klar, was ich machen werde. Danke dir Kati.

  4. Sabrina

    Das war viel Heilung. Kein „mach mal schnell und glaub an dich Kurs“, sonder sehr viel Tiefgang und Seelenverbindung.

  5. Karen

    Wow. Das ging tief. Danke dir!

  6. Annemarie

    Danke. Du hast mir sehr geholfen.

  7. Hilda

    Ich habe nach dem Kurs noch 2 Sessions mit Kati gemacht und bin nun richtig auf dem Weg. Danke für die Klarheit! Ich habe das Gefühl Kati hat für mich so viel verändert wie all die anderen Coaches davor nicht.

  8. Felicitas

    Ich sehe mich nun ganz neu. Irgendwie mit mehr Liebe. Und ich habe die Klarheit, die vorher gefehlt hat. Danke dir.

  9. Nikola

    Wie immer ein ganz anderer Ansatz als bei anderen Coaches. Mir hat dieser neue Blickwinkel sehr gut getan. Ich habe viel in mir geheilt, das sich verstecken wollte. Sehr empfehlenswert.

  10. Daphne

    Ich liebe Kati’s Kurse. Sie hat mich so viel weiter gebracht!

  11. Katharina

    Wer sich sucht, der findet sich hier.

  12. Beate

    So ganz anders als die anderen Dinge, die ich schon gemacht habe. Kati führt immer ins Herz.

  13. Petra

    Ich habe lange nach meinem Seelenweg gesucht. Und dann habe ich Kati im Internet gefunden. Endlich.

    Der Kurs hat mir gezeigt wie ich nicht mehr nach dem Seelenweg und meiner Berufung SUCHE, sondern ihn passieren lasse!!! Das war so eine Erleuchtung!!!!!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …