Meditation Vergebung Vater: Die Beziehung zum Vater heilen

(2 Kundenbewertungen)

9.97

Tiefe Heilung der Beziehung zu deinem Vater. Loslassen. Verstehen. Vorangehen. (34 Min.)

Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Meditation Vergebung Vater

Meditation Vergebung Vater: Warum ist es so wichtig Frieden in der Beziehung zum Vater zu finden?

Die Meditation „Vergebung Vater“ hilft dir deine Beziehung zu deinem Vater anzusehen und tiefe Verletzungen zu heilen. Denn nichts definiert unseren Flow von Fülle und Liebe mehr in unseren Leben als die Beziehung zu unseren Eltern.

Es is dabei nicht das Ziel, dass du jetzt eine enge oder nährhafte Beziehung zu deinem Vater aufbauen musst. Denn oft ist genau das nicht möglich. Eine Beziehung kann immer nur so gut sein wie beide Personen in sich selbst geheilt sind. Doch egal wie die Beziehung mit und zu deinem Vater im aussen ist: Es ist wichtig, dass all deine Vorwürfe, dein Groll, deine Traurigkeit und deine Enttäuschung in Bezug auf deinen Vater verschwinden. Dass du diese Gefühle loslassen kannst.

Das was dein Vater gesagt, getan oder auch nicht getan hat und womit er dich verletzt hat, ist heute nicht mehr wichtig. Die Verletzungen, die davon noch in deinem Ego festhängen, sind hingegen sehr wichtig: Denn sie beeinflussen dich bei der Wahl deiner Partner, bei Geldentscheidungen, bei der Wahl zwischen Fülle und Mangel.

Die Meditation „Vergebung Vater“ ist die Ergänzung zur Meditation „Vergebung für die Mutter“. Wenn du beide Meditationen machst, wirst du wunderschöne Veränderungen in deiner Gefühlswelt feststellen. Und deine Gefühle sind die Basis all deiner Manifestationen.

Je glücklicher und in dir ruhend du bist, desto schöner manifestierst du dir deine Zukunft.

Denn ein glücklicher Mensch LEBT Fülle. Und damit manifestierst du dann auch permanent Fülle.

  • Die Meditation Vergebung Vater hilft dir daher deine Gefühle bezüglich deines Vaters alle in die Heilung zu bringen.
  • Und das Loslassen von Gefühlen wie Wut, Enttäuschung, Allein gelassen sein, Trauer und Getrennt sein sind Gefühle die immer Mangel manifestieren. Denn sie sind Ausdruck eines Mangels. Ein Mangel an Liebe.
  • Wenn du die Vorwürfe und Verletzungen aufrechterhältst, kannst du keine dauerhafte Fülle manifestieren. Heilung in die Beziehung mit dem Vater zu bringen, ist daher ein wichtiger Aspekt beim Erschaffen deines Traum-Lebens. Denn dieses kann sehr real sein. Wenn du dich um deine Heilung kümmerst.

Die Beziehung zum Vater heilen zu können ist ein wichtiger Aspekt um Fülle in deinem Leben zu ERLAUBEN.

Kati Gehres

Meditation Vergebung Vater: Was verändert sich für dich, wenn du deinem Vater vergeben kannst?

Wenn du die Meditation „Vergebung Vater“ regelmässig machst, wirst du spüren wie du deine Gefühle deinem Vater gegenüber grundlegend veränderst. Aus Wut wird Neutralität. Und aus Neutralität wird später Dankbarkeit. Aus Hass und Ärger wird Ruhe. Und aus Ruhe wird später Verstehen und Transformieren.

Jedes Gefühl hat seine Berechtigung. Denn jedes Gefühl zeigt dir, was in dir los ist. Wo du verletzt bist und wo du dir gerade selbst noch nicht helfen kannst. Denn wenn du mit dir selbst ganz glücklich bist, dann kannst du alte Verletzungen sehr viel leichter loslassen.

Jede Verletzung aus der Vergangenheit, die heute noch spürbar ist, zeigt dir daher etwas, was DU dir selbst noch nicht gibst. Jede Verletzung ist immer eine Chance für tiefe Heilung. Nicht weil der andere sich ändert oder entschuldigt. Sondern weil du dich selbst mehr annehmen kannst und dir selbst vergeben kannst.

Die Vorwürfe an deinen Vater sind die tiefen Wunden, die du noch in dir trägst.

Sie zeigen dir wo DU noch nicht in deiner Stärke bist. Weil du (noch) nicht weisst, wie du in deine Stärke kommst. Genau das werden wir ändern.

Denn du brauchst heute nicht mehr die Führung, Kraft und Liebe deines Vaters. Früher ja. Heute nein. Denn heute kannst du dir all das selbst geben. Doch hakt es da irgendwo, dann hagelt es Schuldvorwürfe. Denn das was wir uns selbst nicht geben können, wollen wir von anderen… und die Gründe warum wer anders uns „das geben soll“ kommen immer aus der Vergangenheit. Aus der Kindheit.

Die Meditation „Vergebung Vater“ holt dich in deine Kraft zurück. Und entlässt deinen Vater aus der „Schein“-Verantwortung. Nur so kannst du in deine Kraft finden… wenn du deinen Vater als den Mann siehst, der er war und heute ist. Wenn du die Wahrheit annimmst. Nicht jeder ist ein perfekter Vater. Doch sie sind immer perfekt für die Seelenaufgaben der Kinder… deine Seele hat diesen Mann gewählt. Als deinen Vater. Darin liegt ein Geschenk. Auch wenn du es gerade noch nicht siehst.

Die Beziehung zum Vater heilen zu wollen ist ein entscheiden Schritt in das Leben deiner wahren Schöpferkraft. Du lässt dein Ego mehr und mehr los.

Kati Gehres

Meditation Vergebung Vater: Was symbolisiert dein Vater in deinem Leben?

Die Meditation „Vergebung Vater“ ist wie die Meditation zur Vergebung deiner Mutter vielschichtig. Während die Mutter dein Tor ins Leben ist und damit gleichzeitig die „Eintrittskarte fürs Spiel des Lebens“ als auch die Trennung von der Schöpfung symbolisiert, hat dein Vater eine andere Rolle.

Dein Vater definiert wie du Männer siehst, wie du die Liebe zwischen Mann und Frau siehst bzw. Partnerschaften generell. Die Liebe deines Vaters definiert ob du bereit bist dich zu binden oder Ängste und Ablehnung diesbezüglich hast.

Dein Vater definiert gleichzeitig auch wie leicht du Fülle erschaffen kannst. Denn Fülle zu manifestieren hat 2 Komponenten. Die weibliche Komponenten des Annehmens und die männliche Komponente des Erschaffens. Die Energien deines Vaters zu Geld, Arbeit, Fülle, Erfüllung und Seelenweg beeinflussen dich daher massgeblich.

Die Beziehung zum Vater heilen zu können bringt dich daher auch wieder in einen besseren Flow mit der Fülle. Denn die Meditation „Vergebung Vater“ heilt tiefe Wunden mit der männlichen Energie. Und zum Erschaffen eines erfüllten Lebens benötigen wir beides: weibliche und männliche Kraft.

Meditation Vergebung Vater: Wie sich der Weg für deine Seele verändert

Die Meditation Vergebung Vater hilft dir viele Muster loszulassen, die du

  • von deinem Vater übernommen hast
  • nur behälst um seine Liebe doch noch zu bekommen
  • oder behältst um ihm zu zeigen, dass „sein Weg der falsche ist“

Vergebung für den Vater zu finden bringt tiefe Heilung. Loslassen. Frei atmen. Erschaffen. Wünsche entdecken, die verborgen lagen. Es bringt dich in deine Freiheit. Denn die Traurigkeit, die allen anderen Gefühlen zugrunde liegt ist immer unbegründet:

  • Dein Vater hat so gehandelt wie er es getan hat, weil es nicht besser ging.
  • Und deine Seele hat genau diesen Menschen als deinen Vater ausgewählt.
  • Weil du genau das für deinen Seelenweg benötigt hast (denn „Auswahl an Menschen gibt es auf unserer Welt mehr als genug“. Fehler passieren nicht.)
  • Schau dir also an warum diese Erfahrung für deinen Seelenweg so wichtig ist und du wirst Heilung erleben. Auch das schauen wir uns in dieser Vergebungsmeditation an.

Du kannst die Meditation „Vergebung Vater“ für 2-3 Wochen jeden Tag machen, bis du ein tiefes Loslassen und Durchatmen in deinem Herzen spürst. Dein Flow mit dem Leben wird wieder leichter. Denn der Friede, den du in Bezug auf deinen Vater spüren wirst, wird sich in deinem Leben ausbreiten. Wie im Innen so im Aussen.

Die Kraft beginnt in dir. Genauso wie die Magie des Lebens. Den Funken für diese Magie des Lebens entzünden wir durch die Hingabe zum Leben… und das bedeutet: Alles annehmen was ist, akzeptieren was war und in Zuversicht vorangehen. Genau dabei hilft dir die Mediation „Vergebung Vater“.

Hier findest du übrigens auch die Meditation „Vergebung für deine Mutter“. Je tiefer wir diese Beziehungen heilen, desto mehr kann sich dein Seelenplan entfalten und du wirst die Gaben deiner Familienlinie leben können.

Alles Liebe
Kati

Kati Gehres ist Europas #1 Seelenflüsterin. Sie ist hellsichtig und kann mit Hilfe der Seele tiefsitzende energetische Blockaden heilen. Sie ist im Expertenkreis von freundin & Autorin für das Magazin YogaWorld.

Meditation Vergebung Vater

2 Bewertungen für Meditation Vergebung Vater: Die Beziehung zum Vater heilen

  1. Julia

    Ich gebe Euch mein schönstes Feedback, denn ich spüre sofort die Liebe und Schönheit dieser Perlen, die ich mir da schon gegönnt habe. 😊
    Für mich sind die Meditationen die Abkürzung ins Herz zu purer Heilung.
    Und ich liebe es in und für unsere gebeutelte Blutslinie aufzuräumen und auszumisten, loszulassen um in Harmonie zu kommen und wunderbares klares reines Licht in die Welt zu tragen.
    Das ich das tun darf ist ein riesiges Geschenk, das ich mit diesem Feedback auch für Euch nachlesbar ehren möchte und für das ich von Herzen danke.

    Kati ist für mich eine bezaubernde Erscheinung mit traumhaft schönen Anleitungen und Weisheit, ich nenne es Perlen.
    Und das Tolle: Ich habe nie nach Euch suchen müssen. Kati ist über den TW Kongress zu mir gekommen, ich bin in Resonanz gegangen und brauchte nur noch ja zu sagen.
    Das war also ganz leicht.

    Also Ihr Lieben, das Universum hat wieder einmal seine Vollkommenheit und Schönheit ausgespielt und Sterne verbunden, um zu Heilen.
    Das ist traumhaft schön und ich genieße das Verbinden verschiedener herzensreiner Communities in diesen Zeiten sehr – so spürt man das Alleins sein auf eine schöne Weise.
    Lichtgetragen spüre ich, wie große Transformationen in den bestehenden Strukturen von uns mitgetragen werden.
    Ein bisschen wie zaubern oder hexen und das habe ich schon immer geliebt. 😊

    Oder, wenn Du ein kurzes Feedback magst:

    Ich empfinde tiefste, ehrliche Dankbarkeit für Kati und all Eure Arbeit durch die Ihr Seelen weltweit erstrahlen lässt und Menschen zu Glück verhelft!

    Habt ein wunderbares Wochenende!

    Viele liebe Grüße von Julia

  2. Beate Busch

    sehr persönlich und einfühlsam, so als wäre die Medition für mich persönlich gemacht. Ich kann viel für mich lernen, die Meditation hilft mir spürbar weiter.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …